Wie du dir deinen Traum zusammen sparst

Jeder hat doch diesen einen großen Traum. Ihn in die Tat umzusetzen, scheitert aber oft am Geld. Wir geben dir hier ein paar Tipps, wie du es schaffst, Geld zu sparen, um deinen Traum verwirklichen zu können.

  1. Dankbar sein für das, was man hat

Zu allererst: halte dir vor Augen, was du schon alles hast! Du hast ein Dach über dem Kopf, ein Bett in dem du schlafen kannst, Kleidung zum Anziehen, Menschen, die dich  lieben. Viel zu selten machen wir uns bewusst, wie gut es uns doch eigentlich geht und sehen stattdessen das, was uns in unseren Augen noch fehlt.

  1. Ziel im Blick haben

Wenn man sein Ziel ständig im Blick hat, fällt es einem meistens leichter, darauf hinzuarbeiten. Hänge dir irgendwo kleine Erinnerungen hin, die du täglich sehen kannst. Vielleicht ein Foto von deinem nächsten Urlaubsziel oder Motivationssprüche, die dich an deine Traum-Uni erinnern usw.

Was lässt dich jedes Mal wieder an deinen Traum denken?

  1. Einnahmen-/ Ausgabenbuch führen

Alle Einnahmen und vor allem auch alle Ausgaben zu notieren, bringt natürlich den besten Überblick über die Finanzen. Manchmal sind es Gewohnheiten, die einem gar nicht direkt bewusst sind, die jeden Monat eine Menge Geld fressen. Auch wenn du es erst einmal nur für 1 oder 2 Monate machst, weißt du danach, wo dein ganzes Geld hin geht und wo du in Zukunft Geld einsparen könntest.

Durch die Gegenüberstellung der Ein- und Ausgaben wird man sich außerdem besser bewusst, wie viel man arbeiten muss, um sich etwas Bestimmtes leisten zu können. Wie viele Stunden musst du arbeiten, um deinen überteuerten Handyvertrag zu zahlen? Und wie viele, um dir einen 5€ Starbucks-Kaffee zu gönnen? Lerne dein Geld zu schätzen und gib es für die Dinge aus, die dir wirklich etwas wert sind und dich glücklich machen.

  1. Wunschliste schreiben

Immer wenn dir etwas einfällt, das du gerne haben möchtest: schreibe es dir auf eine Liste. Wenn du innerhalb von 4-5 Wochen immer wieder merkst, dass dir genau das fehlt, dann kaufe es dir. Mit einer Liste vermeidest du Impulskäufe à la „Ich brauche einen Pulli und bestelle ihn sofort im Internet.“. Je länger du dir Zeit gibst bis zu einem Kauf und je mehr du in dieser Zeit darüber nachdenkst, desto mehr lernst du deinen Kauf und vor allem auch dein Geld zu schätzen.

  1. Dauerauftrag

Richte dir einen Dauerauftrag ein, der jeden Monat von deinem Konto auf ein Sparkonto abgeht. Wenn das Geld schon am Anfang des Monats fehlt, kannst du es nicht mehr im Laufe des Monats ausgeben. Die Hemmung, es vom Sparkonto, das dazu da ist, auf deinen Traum hinzusparen, wieder abzuheben, ist viel größer, als es einfach während des Monats zu verbraten. Dann würdest du nämlich direkt sehen, wie du dich wieder von deinem Traum entfernst.

  1. Budget für die Woche festlegen

Finde heraus, wie viel Geld du pro Woche zum Leben brauchst (und das heißt nicht das ganze Wochenende Party machen). Hebe diese  Summe ab, habe es als Bargeld bei dir und versuch, die ganze Woche damit auszukommen. Damit ist der Überblick über die Ausgaben viel besser, als immer mit Karte zu bezahlen. Du siehst auf einen Blick, was diese Woche noch drin ist und was nicht.

  1. Kostenlose Hobbies

Es gibt so viele Beschäftigungen und Hobbies, die kein oder nur sehr wenig Geld kosten.

Geh Laufen, schnapp dir Freunde und mach Sport draußen, mach Workouts mit Youtube. Fahre Fahrrad. Male. Zeichne. Schreibe. Mach Yoga. Lies und frage im Freundeskreis und in deiner Familie nach Büchern. Vielleicht könnt ihr euch sogar Bücher gegenseitig ausleihen. Oder melde dich in einer Bücherei an. Fotografiere oder drehe Videos, und wenn es erst einmal nur mit dem Handy ist! Im Internet gibt es genug kostenlose Informationen und Programme zum Bearbeiten und Co..

Im Tierheim aushelfen, oder Hundesitter sein, dabei kannst du sogar noch Geld verdienen.

Auch mit Freunden kannst du dich einfach mal zu Hause treffen, einen Tee trinken, Gesellschaftsspiele spielen, quatschen – es muss nicht immer ein Restaurant oder eine Bar sein.

Geh im Sommer im See schwimmen, bring dir eine Sprache selber mit Hilfe des Internets bei. Auch kochen oder backen muss nicht teuer sein, essen musst du ja so oder so. Such dir DIY Videos zur Verschönerung deiner Wohnung. Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, die nicht viel oder gar kein Geld kosten!

  1. Angebote vergleichen

Es müssen nicht immer Markensachen sein, auch bei Lebensmitteln nicht. Vergleiche Angebote – es gibt sogar eine App, über die du dir die Prospekte für die Supermärkte und Kaufhäuser in deiner Nähe ansehen kannst.

  1. Secondhand kaufen & verkaufen

Jeder hat doch Sachen zu Hause, die man einfach nicht mehr nutzt. An die man vielleicht sogar gar nicht mehr denkt. Miste aus und geh auf einen Flohmarkt oder verkaufe diese Sachen im Internet. Wenn du Sachen kaufen möchtest, überlege dir vorher, ob sie unbedingt neu sein sollen, oder ob es auch gebrauchte Dinge tun. Du brauchst nicht immer von allem das Neuste. Und vielleicht findest du beim Ausmisten sogar etwas, das du dir gerade neu kaufen wolltest.

  1. Kleinvieh macht auch Mist

Es muss nicht immer ein Coffee to go auf dem Weg zur Arbeit sein. Schnapp dir eine Thermosflasche und nimm dir deinen Kaffee von zu Hause mit. Koche selber und packe dir das Essen für die Arbeit ein. Du kannst ja trotzdem noch 1 oder 2 Tage mit den Kollegen auswärts essen gehen. Holt ihr euch aber zum Beispiel nur etwas aus dem Supermarkt oder vom Bäcker und setzt euch dann draußen irgendwo hin? Dann kannst du da doch genauso gut dein eigenes Essen essen. Und für die Mittags-Dates, die doch mal in einem Restaurant stattfinden sollen, gibt es viele Mittagskarten, mit wesentlich günstigeren Gerichten.

Ein guter Tipp ist auch, immer Snacks und Wasser dabei zu haben. So musst du dir nichts kaufen, trinkst über den Tag genug und kannst bis zur nächsten Mahlzeit zu Hause überbrücken.

One thought on “Wie du dir deinen Traum zusammen sparst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*